Konferenzen, workshops

Sie sind hier

Joint annual meeting: Ghent, December 2017

Liebe GfÖ-Mitglieder,

wir laden Sie sehr herzlich ein zur nächsten Jahrestagung der GfÖ vom 11. bis 14. Dezember 2017 gemeinsam mit der British Ecological Society und der Nederlands-Vlaamse vereniging voor ecologie (necov), in Ghent/Belgien.

Beachten Sie bitte die verlängerte Frist für Session-Vorschläge bis 24.02.2017. Zur Webpage: www.britishecologicalsociety.org/.../ghent-2017/

Ihr GfÖ-Team

Ausschreibung GfÖ Bridging-Workshops 2015

Liebe GfÖ-Mitglieder,

hiermit lädt der GfÖ-Vorstand zum Einreichen von Anträgen für die Förderung von

GfÖ Bridging-Workshops 2015

ein.

Mit diesem neuen Förderinstrument will die GfÖ zur Auseinandersetzung mit übergreifenden Themen der modernen Ökologie anregen. Neben der inhaltlichen Relevanz sind die Zusammenarbeit zwischen den GfÖ-Arbeitskreisens und die intensive Einbindung von NachwuchswissenschaftlerInnen wichtige Kriterien für die Auswahl von Vorschlägen. In diesem Jahr können zwei Initiativen mit einem Betrag von maximal 20.000,-- Euro pro Bridging-Workshop gefördert werden.

Gemäß Beschluss der GfÖ-Mitgliederversammlung in Hildesheim 2014 sind die Bridging-Workshops an folgende Rahmenbedingungen geknüpft:

  • Antrag durch ein Konsortium mit Beteiligung von mindestens 2 GfÖ-Arbeitskreisen
  • die Teilnehmerzahl sollte 15 Personen nicht übersteigen
  • mindestens die Hälfte der TeilnehmerInnen sollen NachwuchswissenschaftlerInnen sein
  • die Workshop-Ergebnisse sollen in (mindestens) einer international referierten Zeitschrift veröffentlicht und auf der dem Workshop folgenden GfÖ-Jahrestagung präsentiert werden
Jetzt Antrag einreichen !

Anträge können jederzeit über die GfÖ-Webseite mittels folgendem Formular eingereicht werden. Sofern aber eine Durchführung noch in diesem Jahr (2015) geplant ist, sollte eine Einreichung dringend bis zum 15.05.2015 erfolgen. Sie werden anschließend vom GfÖ-Vorstand und weiteren vom Vorstand zu benennenden ExpertInnen begutachtet. Die finale Entscheidung wird vom Vorstand getroffen. Das Ergebnis wird den KoordinatorInnen der Antragskonsortien übermittelt, und die Mittel werden innerhalb von zwei Wochen bereitgestellt. Förderbar sind alle Kosten im Zusammenhang mit den Workshops, insbesondere ...

  • Fahrtkosten
  • Unterkunft
  • Mahlzeiten
  • Materialien für die Durchführung von Workshops

Über den o.g. Maximalbetrag hinausgehende Kosten können nicht erststattet werden.

GfÖ-Vorstand

Metz November 2022 - Call for Abstracts and Registration open

Metz November 2022 - Call for Abstracts and Registration open

We are pleased to announce that abstract submissions and registrations for the "SFE²-GfÖ-EEF joint meeting Metz 2022" (21-25 November 2022, Metz, France) are now possible on the conference website. The full list of plenary speakers, scientific themes and workshops are available on the conference website https://sfe2gfomeeting.sciencesconf.org/ Please note the deadline for abstract submission, set on the 20th of June.

Waiting for welcoming you all in Metz in November!

DWIH Tokyo: Coffee Talk

Coffee Talk

Am 16. Mai findet eine online Gesprächsrunde zur Biodiversitätsforschung in Japan und Deutschland im Rahmen der "Coffee Talk" Reihe des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses Tokyo statt.

Den Link zur Veranstaltung finden Sie hier: www.dwih-tokyo.org/de/event/coffeetalk9/

NTECOL 2022 - Extended deadline for abstract submission!

INTECOL 2022 - Extended deadline for abstract submission!

We thank everyone who submitted abstracts and are pleased to announce that the submission date has been extended to April 20, 2022! The call for workshop and forum is also postponed to April 20, 2022.

The Committee looks forward to receiving your contributions that will make the INTECOL congress your congress. For more information, please click on the links below:

IMPORTANT DATES:

April 20th, 2022: NEW abstracts submission deadline

April 20th, 2022: forums & workshops call deadline

May 31st, 2022: end of the registration early bird rate

August 28th – September 2nd, 2022 : CONGRESS

www.intecol2022.org

INTECOL 2022 – Einreichung von Vorschlägen

INTECOL 2022 – Einreichung von Vorschlägen für Foren und Workshops erwünscht! Die in Genf vom 28. August bis 2. September stattfindende INTECOL Tagung bietet mit spannenden Hauptvortragenden und einer großen Auswahl an Exkursionen eine ereignisreiche Tagung rund um das Thema „Frontiers in Ecology: Science and Society“. GfÖ Mitglieder sind herzlich eingeladen, bis 1. April Foren- oder Workshopideen einzureichen https://intecol2021.org/call-for-forums-and-workshops-proposals/ oder sich in Kürze für die Präsenz oder Hybrid Teilnahme mit Vorträgen anzumelden.

INTECOL 2022 – Open call for forums and workshops! Taking place in Geneva from August 28 to September 2, the INTECOL 2022 offers an eventful meeting around the theme "Frontiers in Ecology: Science and Society" with exciting keynote speakers and a wide range of excursions. GfÖ members are now invited to submit forum or workshop ideas by April 1 https://intecol2021.org/call-for-forums-and-workshops-proposals/ or to register for presence or hybrid participation and abstract submission soon.

51. GfÖ Jahrestagung in Metz, Frankreich, 21.-25.11.2022 You are here

51. GfÖ Jahrestagung gemeinsam mit SFE2 und EEF

Wir laden alle herzlich zur international organisierten Tagung vom 21.-25.11.2022  nach Metz, Frankreich, ein. Informieren Sie sich auf der Tagungswebseite sfe2gfomeeting.sciencesconf.org. Die Anmeldung zur Tagung erfolgt ab März.

Wir freuen uns auf Sie/euch in Frankreich.

Der GfÖ Vorstand

50. GfÖ Jahrestagung virtuell 30. August bis 1. September

50. GfÖ Jahrestagung virtuell 30. August bis 1. September

Wir laden alle herzlich zur diesjährigen GfÖ Tagung ein. Die Anmeldung zur Tagung finden Sie unter www.gfoe-conference.de - bis zum 25. Juni 2021 noch mit Frühbucherrabatt.

We invite everyone to join us at this year's GfÖ Annual Meeting. Early bird registration is still possible at www.gfoe-conference.de - until June 25, 2021.

Your team of the GfÖ

33. POPBIO virtuell

33. POPBIO virtuell

Sternmiere und Taubnessel. © S. Rösner | pixeldiversity

Vom 27.-29. Mai veranstaltet der GfÖ Arbeitskreis "Populationsbiologie der Pflanzen" seine 33. Jahrestagung.

Die Organisatoren des AK, der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik und der Charles Universität Prag bieten virtuell ein vielfältiges Programm mit Hauptvorträgen von Markus Fischer, Thomas Giesecke, Retr Kuneš, Vojtěch Novotný, Christina Richards und Vigdis Vandvik sowie Postersessions und einem Workshop zum erfolgreichen Publizieren.

Ihr AK Populationsbiologie der Pflanzen

Zur Webpage: popbio2021.ibot.cas.cz

 

 

Fotos: © S. Rösner | pixeldiversity

Online-Veranstaltung: 16. September

Liebe Mitglieder der GfÖ,

wie im letzten Nachrichtenheft angekündigt, möchten wir am 16. September als kleinen Ersatz für die leider auf das nächste Jahr verschobene 50. Jahrestagung in Braunschweig eine Online-Veranstaltung anbieten. Diese beinhaltet einen deutschsprachigen Teil, in dem zum Spannungsfeld Ernährungssicherung und Rückgang der Biodiversität diskutiert werden soll, sowie einen englischsprachigen Teil, mit Fachvorträgen von Jonathan Chase (iDiv) und Claire Kremen (University of British Columbia). Im Anschluss daran findet, ebenfalls erstmals online, die Mitgliederversammlung statt.

Natürlich bietet dieses Programm nicht ansatzweise einen Ersatz für die ausgefallene Tagung, aber es eröffnet die Möglichkeit ein neues Format zu testen und sich darin auszutauschen. In diesem Sinne hoffen wir auf Ihr Interesse. Technische Hinweise sowie den Link zur Teilnahme erhalten Sie einige Tage vor der Veranstaltung in einer eigenen email.

Mit den besten Grüßen
Ihr Christian Ammer im Namen des Vorstands der GfÖ

 

Programm für den 16. September 2020


12:15 bis 12:30 Uhr Begrüßung (Christian Ammer)
12:30 bis 13:00 Uhr Preise der GfÖ: Bekanntgabe der Preisträger 2020 (Alexandra Klein)

Impulsvorträge zum Thema:

Wie können wir den Rückgang der Biodiversität stoppen ohne die Ernährungssicherung zu gefährden?

(Moderation: Jonas Geschke)

13:00 bis 13:15 Uhr Kurzvortrag Ralf Seppelt: "Das globale Assessment des Weltbiodiversitätsrats (IPBES): Kernaussagen und Hintergründe"
13:15 bis 13:30 Uhr Kurzvortrag Alexandra Klein: "Biodiversitätserhaltung und Schutz durch die EU Biodiversitätsstrategie und Volksbegehren"
13:30 bis 13:45 Uhr Kurzvortrag Sebastian Lakner: "Mehr Biodiversitätsschutz durch die Gemeinsame Agrarpolitik der EU? Potenziale der aktuellen GAP-Reform"
13:45 bis 14:30 Uhr Gemeinsame Diskussion

Pause: 14.30 bis 15:00 Uhr

Fachvorträge zum Thema:

Drivers and consequences of biodiversity loss

(Moderation: Teja Tscharntke)

15:00 to 15:30 Uhr Jonathan Chase: "Scale as a unifying tool for synthesizing biodiversity change"
15:30 to 16:00 Uhr Discussion
16:00 to 16:30 Uhr Claire Kremen: “Tweaks to Transformation: using ecological intensification and diversification to improve outcomes for biodiversity and food systems”
16:30 to 17:00 Uhr Discussion

Pause: 17:00 bis 18:00 Uhr

Mitgliederversammlung: 18:00 bis (maximal) 20:00 Uhr

20:30 GfÖ Band Uraufführung: “We Will Be Back Even Stronger”

Seiten