Einreichung GfÖ Preise (2017)

Sie sind hier

Jetzt einreichen: Vorschläge für die GfÖ-Preise 2017

Die Gesellschaft für Ökologie (GfÖ) lädt Vorschläge für die Auszeichnung von herausragenden Arbeiten zu ökologischen Themen ein. Neben Preisen für wissenschaftliche Arbeiten gibt es auch Preiskategorien für besonders innovative Projekte aus der ökologischen Praxis sowie für ein exzellen-tes Foto, das ein ökologisches Thema darstellt. Weiterhin wird auf der GfÖ-Jahrestagung ein herausragendes Poster prämiert.

Jedes Mitglied der GfÖ kann Vorschläge zur Prämierung einreichen und sich auch selbst um die Preise bewerben. Die Preisvergabe mit Vorstellung der Arbeiten / des Projekts durch die PreisträgerInnen erfolgt auf der GFÖ Jahrestagung, die in diesem Jahr gemeinsamen mit BES, NECOV & EEF organisiert wird. Die Teilnahme an der GfÖ-Jahrestagung ist Voraussetzung für die Verleihung der Preise. Die Jahrestagung 2017 findet vom 11. bis 14.12.2017 in Ghent statt. Den PreisträgerInnen wird die Zahlung des Tagungsbeitrags erlassen. Im Jahr 2017 werden Preise in fünf Kategorien ausgeschrieben. Die Höhe der Preisgelder beträgt in diesem Jahr:

    GfÖ-Preise 2017

  • Horst-Wiehe- Förderpreis 1500 €
  • Dissertations-Förderpreis der GfÖ 1500 €
  • Master-/Diplom-Förderpreis der GfÖ 1000 €
  • Projekt-Förderpreis der GfÖ 500 €
  • Posterpreis der GfÖ 100 €
  • Fotopreis der GfÖ 100 €

Preisvorschläge können bis zum 15. April 2017 hier eingereicht werden:

Das Verfahren zum Einreichen der GfÖ-Preisvorschläge (nur digitale Unterlagen) für das Jahr 2017 ist ab sofort eröffnet. Bitte nutzen Sie zur Einreichung der Unterlagen die jeweiligen online-Formulare. Das Verfahren der Preisvergabe entnehmen Sie bitte den Satzungen zu den GfÖ-Preisen.

Die GfÖ vergibt den Horst-Wiehe Förderpreis im zweijährigen Rhythmus für herausragende wissenschaftliche Arbeiten über ökologische Themen. Berücksichtigt werden Arbeiten junger Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler bis zur erfolgten Habilitation, aber auch hervorragende Dissertationen.

Jetzt einreichen

Die GfÖ vergibt den Posterpreis für eine herausragende Posterpräsentation zu einem ökologischen Thema. Der Preis wird seit 2007 jährlich vergeben, das Preisgeld liegt aktuell bei 100 €. Alle auf der Jahrestagung präsentierten Poster werden von den Teilnehmerinnen und -teilnehmern per Stimmabgabe juriert. Daher ist keine separate Einreichung über die Webseite erforderlich.

Die GfÖ vergibt den Projekt-Förderpreis für herausragende Projekte aus der angewandten Ökologie. Die Umsetzung des ausgezeichneten Projektes soll nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Der Preis wird seit 2007 jährlich vergeben, das Preisgeld liegt aktuell bei 500 €.

Sie haben einen Preis-Vorschlag? Hier geht's zum Formular:

Jetzt einreichen

Die GfÖ vergibt den Dissertations-Förderpreis für herausragende Dissertationen über ein ökologisches Thema. Der Abschluss der ausgezeichneten Arbeit soll nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Der Preis wird seit 2007 jährlich vergeben, das Preisgeld liegt aktuell bei 1.500 €.

Sie möchten eine Dissertation als Preis-Vorschlag einreichen? Hier geht's zum Formular: Jetzt einreichen

Die GfÖ vergibt den Master-/Diplom-Förderpreis für herausragende Master- oder Diplomarbeiten über ein ökologisches Thema. Der Abschluss der ausgezeichneten Arbeit soll nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Der Preis wird seit 2007 jährlich vergeben, das Preisgeld liegt aktuell bei 1.000 €.

Sie möchten eine Master- oder Diplomarbeit als Preis-Vorschlag einreichen? Hier geht's zum Formular:

Jetzt einreichen

Die GfÖ vergibt den Fotopreis für eine herausragende Fotografie zu einem ökologischen Thema. Der Preis wird seit 2007 jährlich vergeben. Das Preisgeld liegt aktuell bei 100 € und die Abstimmung erfolgt seitens der Mitglieder im Laufe der Jahrestagung.

Einsendeschluss: 01.10.2017