GfÖ -NEWS

You are here

16
Jan

GfÖ-Awards for Excellence in the Field of Ecology 2019

The ‘Gesellschaft für Ökologie’ (GfÖ, Ecological Society of Germany, Austria and Switzerland) annually gives awards for outstanding theses, applied projects, poster presentations and photographs in the field of ecology. Every member of the GfÖ is eligible to submit proposals for the awards. Self-nominations are possible. The winners receive the awards during at the annual conference of the GfÖ. The annual conference in 2019 will be held from 09. to 13.09.2019 in Münster (www.gfoe-conference.de). Conference fees are waived for the winners of the awards. 
10
Dec

GfÖ Conference 2019: Münster

Dear Colleagues, We are pleased to announce the 49th Annual Meeting of the Ecological Society of Germany, Austria and Switzerland, which will be held September 9-13, 2019 at the Institute of Landscape Ecology, University of Muenster (WWU). Several interesting keynotes for the conference have already been approved, including Julie Etterson (Duluth, USA), Carly Stevens (Lancaster, UK), Nancy Schellhorn (Brisbane, Australia), Kris Verheyen (Ghent, Belgium) and Andy Dobson (Princeton, USA). ...
27
Nov

Aktuell viele hochrangige Initiativen zum Schutz der Biodiversität

Aktuell gibt es viel Bewegung und viele Initiativen zum Schutz von Biodiversität auf allen Ebenen. Viele von Ihnen widmen der Information der Öffentlichkeit viel Zeit und Energie, und übersetzen komplexe ökologische Prozesse in verständliche Aussagen. Vielen Dank dafür, und machen Sie weiter so! Sie sind herzlich eingeladen Ihr Aktivitäten über die GfÖ-Medien bekannt zu machen – sei es als Nachrichtenbeitrag auf der GfÖ-Webseite, bei Facebook oder Twitter. Gerade die sozialen Medien eignen sich sehr gut für kurzfristige Bekanntmachungen, Ankündigungen oder Kommentare. Kontaktieren Sie uns dafür einfach per e-mail presse@gfoe.org, oder direkt bei Facebook @gfoe.org oder bei Twitter @GfOe_org.

26
Oct

10. Diskussionsforum Ökosystemleistungen - Krise der biologischen Vielfalt

Am Abend des 9. Oktober 2018 kamen rund 50 Interessierte zum 10. Diskussionsforum Ökosystemleistungen, um in Berlin die neuesten Berichte des Weltbiodiversitätsrats (IPBES) zu diskutieren und gemeinsam nach Wegen zu suchen, wie die dort zusammengefassten Erkenntnisse möglichst umfassend verbreitet und genutzt werden können. Impulsreferate gab es von Prof. Dr. Aletta Bonn (UFZ/iDiv), Dr. Elsa Nickel (Abteilungsleiterin Naturschutz und nachhaltige Naturnutzung, BMU), Dr. Katrin Reuter ('Biodiversity in Good Company‘ Initiative) und Dr. Kristina Raab (UFZ). Moderiert wurde der Abend von Ulrich Stöcker (Abteilungsleiter Naturschutz, Deutsche Umwelthilfe e.V.). Weitere Kooperationspartner waren an diesem Abend das Netzwerk-Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland (NeFo) und die Gesellschaft für Ökologie e.V. (GfÖ).

Pages

#twitter feed for #EAB2017