Einreichung GfÖ Preise (2020)

Sie sind hier

Jetzt einreichen: Vorschläge für die GfÖ-Preise 2020

Die GfÖ-Preise (seit 2020)

Die Höhe der Preisgelder beträgt:


  • GfÖ-Preis 10.000 €
  • Horst-Wiehe-Award der GfÖ 2.000 €
  • GfÖ Ehrenmedaille
  • MCED-Preis des AK GfÖ-YoMo
  • Posterpreis der GfÖ 100 €

Die Gesellschaft für Ökologie (GfÖ) lädt Vorschläge für die Auszeichnung von herausragenden Arbeiten zu ökologischen Themen ein. Weiterhin wird auf der GfÖ-Jahrestagung ein herausragendes Poster prämiert. Jedes Mitglied der GfÖ kann Vorschläge zur Prämierung einreichen. Die Preisvergabe mit Vorstellung der Arbeiten / des Projekts durch die PreisträgerInnen erfolgt auf der GFÖ Jahrestagung. Die Teilnahme an der GfÖ-Jahrestagung ist Voraussetzung für die Verleihung der Preise. Den PreisträgerInnen wird die Zahlung des Tagungsbeitrags erlassen. Derzeit werden Preise in folgenden Kategorien ausgeschrieben.

Preisvorschläge können bis zum 30. April 2020 hier eingereicht werden:

Das Verfahren zum Einreichen der GfÖ-Preisvorschläge (nur digitale Unterlagen) für das Jahr 2020 ist ab sofort eröffnet. Bitte nutzen Sie zur Einreichung der Unterlagen die jeweiligen online-Formulare. Das Verfahren der Preisvergabe entnehmen Sie bitte den Satzungen zu den GfÖ-Preisen.


Die GfÖ vergibt den Horst-Wiehe-Förderpreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten über ökologische Themen. Berücksichtigt werden Arbeiten junger Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler bis zur erfolgten Habilitation, aber auch hervorragende Dissertationen. Das Preisgeld liegt aktuell bei 2.000 €.

Sie möchten eine Arbeit als Preis-Vorschlag einreichen? Hier geht's zum Formular: Jetzt einreichen

Der GfÖ Preis wird ab 2020 in 2jährigen Turnus vergeben. Der Preis richtet sich an ÖkologInnen auf Postdoktoranden-Niveau (die noch keine Dauerstelle inne haben), für besondere Leistungen in der ökologischen Forschung. Die Gewinnerin/ der Gewinner des GfÖ Preises muss einen 20 minütigen Vortrag über ihre/seine ausgezeichneten Arbeiten in Person während der GFÖ Preisverleihung halten. Die Gewinnerin/ der Gewinner bekommt eine Urkunde und ein Preisgeld von 10.000,- Euro. Reise- und Übernachtungskosten sowie Tagungsgebühren sind mit dem Preisgeld abgedeckt. Vorschläge für den GfÖ Preis werden durch GfÖ Mitglieder an den GfÖ Vorstand während der Ausschreibungsfrist gesendet. Der GfÖ Vorstand trifft die finale Entscheidung. Selbstbewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Sie möchten eine Preis-Vorschlag einreichen? Hier geht's zum Formular: Jetzt einreichen

Die GfÖ vergibt den Posterpreis für eine herausragende Posterpräsentation zu einem ökologischen Thema. Der Preis wird seit 2007 jährlich vergeben, das Preisgeld liegt aktuell bei 100 €.


Alle auf der Jahrestagung präsentierten Poster werden von den Teilnehmerinnen und -teilnehmern per Stimmabgabe juriert. Daher ist keine separate Einreichung über die Webseite erforderlich.